Buchen

Giovanni Miarelli

Eigentümer

Alexandra Grossenbacher

Schon früh entschied ich mich meine Leidenschaft zum Beruf zu machen. 2008 habe ich in Horn meine Bereiterlehre abgeschlossen. Nach drei Jahren Josuran wechselte ich in den Stall Etter, wo ich viel profitieren und lernen konnte. 2011 zog es mich für 7 Jahre wieder zurück in den Kanton Zürich zu Rudolf Guyer in Bubikon.  Dort konnte ich seine Sportpferde bis 135 klassieren, leitete die dortige Reitschule und genoss einen vielfältigen Job. Mittlerweile reite ich 145 und hoffe auf viele weitere Erfolge und schöne Momente im Baholz.

Andrea Kälin

Bereits während meiner ersten Ausbildung als Detailhandelsangestellte und meiner gesamten Schulzeit, gestalteten die Pferde den grössten Teil meiner Freizeit. Nach mehreren Jahren Berufserfahrung verliess ich die Schweiz und erlebte drei spannende Jahre in Südamerika hauptsächlich in Argentinien. Neben den Touristentouren gehörten das Anreiten der Jungpferde und das Unterrichten der Kinder im Dorf zu meinen Hauptaufgaben. Zurück in der Schweiz entschied ich mich mein langjähriges Hobby zum Beruf zu machen und somit schloss ich im Jahr 2015 die Lehre als Pferdefachfrau EFZ Trainer C erfolgreich ab. Nach dem Berufsbildnerkurs 2016 arbeitete ich selbstständig mit meiner Einzelfirma Horsework als mobile Pferdetrainerin. Zurzeit bin ich in der Ausbildung der Höheren Berufsprüfung Spezialist, die ich im Frühling 2020 abschliessen werde. Gerne gebe ich ihnen mein breites Wissen in Dressur und der Gangpferdereiterei im Baholz weiter.

Sandro Dommen

Pferdepfleger

Ich mag den Umgang mit Pferden und bin handwerklich sehr begabt. Wegen meiner Liebe zur Natur und der Arbeit im Freien liebe ich diesen Job. Bevor ich beim Reitsportzentrum Baholz angefangen habe, habe ich als Automechaniker in der Dominikanischen Republik gearbeitet.

Maria Alig

Auszubildende

Ich heisse Maria Alig und mache im Baholz meine Ausbildung als Pferdefachfrau. Meine Lehre startete ich ohne jegliche Vorkenntnisse im Reitsport. Mir gefällt diese Lehre sehr und die Arbeit mit den Pferden macht mir viel Freude und ist nie Langweilig. Die Pferdebesitzer/innen sind sehr freundlich und ich fühle mich bei meinen Vorgesetzten gut aufgehoben. Momentan bin ich im zweiten Lehrjahr und hoffe, dass ich meine Lehre erfolgreich abschliessen werde.

Roxy

Wachtmeisterin